Zurück

ARGE Ganzheitliche Zahnheilkunde im ZIV

Grundsätzliches
von Dr.Eva-Maria Höller

Einer steigenden Anzahl von Patienten, die komplementäre Medizin wünschen und dafür auch bereit sind, Geld auszugeben, stehen zahlreiche aggressiv werbende Paramediziner gegenüber, aber nur wenige dual ausgebildete Ärzte. Wir orten hier einen Bedarf bei Patienten und ein wirtschaftlich tragfähiges und fachlich abwechslungsreiches Betätigungsfeld für Zahnärzte.


Voraussetzung sind eine gründliche, gestraffte und zielführende Ausbildung, die bei etwaigen Streitfällen auch die nötige Rechtssicherheit gibt.

Zielsetzungen


Erarbeitung von Richtlinien für eine individuell verträgliche Zahnmedizin Ärztekammerdiplom als Ausbildungsnachweis;
Zusammenarbeit mit konventionellen Zahnärzten und Ganzheitsmedizinern anderer Fachrichtungen;
Schutz vor selbsternannten Heilern, aber auch vor Angriffen radikaler Schulmediziner;
Öffentlichkeitsarbeit (zuerst in ärztlichen Medien) zur Bewußtmachung der Problemkreise.

Aktivitäten

Seminare und Kursserien bieten eine umfassende ganzheitliche Ausbildung und bereiten auf das Ärztekammerdiplom für ganzheitliche Zahnheilkunde vor (Inhaltsschwerpunkte: Amalgamproblematik, Materialtestung, Herdlehre, Paradontalsanierung/Symbioselenkung, Kiefergelenkstherapie, Kieferorthopädie, Kommunikationstechniken);
Kollegiale Kontakte bei Übungsgruppen;
Hilfestellung bei Problemfällen;
Verzeichnis der ganzheitlich tätigen Kollegen mit Angabe der Spezialgebiete - Adressweitergabe nur an Ärzte und Zahnärzte.

Zurück